E-Zigaretten vs. klassische Zigaretten

Januar 5, 2015

Es ist mancherorts fast schon eine Glaubensfrage. Auf der einen Seite stehen die, die auf ihre klassischen Zigaretten schwören. Auf der anderen Seite stehen all jene, die lieber die relativ neuen e Zigaretten dampfen. Und in der Mitte befinden sich alle, die sich nicht entscheiden können oder gerade von Tabak-Zigaretten auf e-Zigaretten umgestiegen sind beziehungsweise dies planen. Was soll all diesen Parteien entgegnet werden, wenn sie die Vorteile ihrer Produkte aufzählen? Was sind eigentlich die Vor- und Nachteile hinsichtlich der Gesundheit und des Gebrauchs von traditionellen und elektronischen Zigaretten?

e-Zigarette und klassische Zigarette

Im Großen und Ganzen stehen sich also

Elektrische Zigaretten – ganz ohne Tabak

Es ist allseits bekannt und wird als größtes Plus elektronischer Zigaretten angesehen, dass sie ganz ohne Tabak auskommen. Klassische Zigaretten hingegen verbrennen ihn und geben somit jede Menge schädlicher Stoffe in den menschlichen Organismus ab. Viele von ihnen sind sogar krebserregend und gefährden die Gesundheit von Rauchern ganz erheblich. Die e-Zigaretten wählen dabei den weniger schädlichen Weg, wenngleich wohl erst Langzeitstudien zeigen werden, ob und inwieweit E-Zigaretten eine akute Gefahr für die Dampfer darstellen.

Das bedeutendste Merkmal für die Gesundheit:

E Zigaretten – wenn die Technik streikt

Auch die Dampfer einer elektronischen Zigarette wissen: Der Gebrauch einer klassischen Zigarette ist so simpel. Alles was benötigt wird, ist ein bisschen Feuer und schon kann das Quarzen starten. Und hat der Raucher selbst einmal kein Feuer, findet sich sicherlich schnell jemand, der ebenfalls gerne Zigaretten raucht und helfen kann. Bei einer e Zigarette ist dies schon etwas komplizierter. Zwar braucht man für deren Nutzung kein Feuer, allerdings ist es nahezu unwahrscheinlich, dass sich jemand findet, der das passende Ersatzgerät dabei hat, falls der Verdampfer unterwegs den Geist aufgibt. Verbraucher müssen demnach auf die Technik vertrauen, während sie beim Rauchen klassischer Tabak-Zigaretten alles – nämlich das Feuerzeug – in der eigenen Hand haben.

Gerade jene Verbraucher, die gerne unterwegs dampfen oder rauchen, wird interessieren:

Gerade beim Gedanken daran, dass viele elektronische Zigaretten in China hergestellt werden, lässt sich schlussfolgern: Mit etwas Pech sind e-Zigaretten umständlicher beziehungsweise gar nicht zu handhaben. Weniger gesundheitsschädlich sind sie aber allemal. Hier ist übrigens eine Seite, auf der Sie sich eine hochwertige E Zigarette Kaufen können.

Nachteile einer e Zigarette

Januar 2, 2015

So viele Vorteile E Zigaretten auch aufweisen: wie so viele Dinge im Leben sollten die Nachteile nicht vergessen werden. Schließlich existieren auch diese, wenn Verbraucher statt zu einer klassischen Zigarette mit Tabak zu einer e-Zigarette greifen.


Die e-Zigarette: vielen fehlt das „Feeling“

Wer sich für eine elektrische Zigarette entscheidet, der vermisst oft das typische Gefühl, das beim Rauchen einer klassischen Zigarette entsteht. So fehlt nicht nur das fast schon als Ritual gepriesene Abklopfen der Asche. Auch die Nutzung eines Aschenbechers – vor allem zu Hause oder in Kneipen, in denen das Rauchen noch erlaubt ist – entfällt. Auf all dies müssen Dampfer verzichten, wenn sie sich für eine elektronische Zigarette entscheiden.

Elektrische Zigaretten ohne Internet? Fast unmöglich

Auch wenn E Zigaretten immer beliebter werden und mittlerweile fast 3 Millionen Deutsche zur Alternative zur klassischen Zigarette greifen, existieren noch vergleichsweise wenig Geschäfte, die sich auf den Verkauf von e Zigaretten samt Zubehör spezialisiert haben. Vor allem Menschen, die in kleineren Städten oder auf dem Land leben, haben es schwer, an e-Zigaretten zu gelangen. Hier kann lediglich das Internet helfen, denn online gibt es die meisten Shops. Dort erhalten Dampfer all das, was sie benötigen, um elektrische Zigaretten nutzen zu können.

Bild einer elektrischen Zigarette

Hohe Anschaffungskosten

Wer sich für elektronische Zigaretten entscheidet, der muss erst einmal mit relativ hohen Anschaffungskosten rechnen. Starter-Sets, die alles bereithalten, was zum Dampfen von e-Zigaretten benötigt wird, können schon mal bis zu 100 € kosten. Allerdings existieren auch günstigere Lösungen. Wie auch immer: Im Vergleich zu einer Schachtel klassischer Zigaretten sind die Kosten für e Zigaretten höher. Aber: Wer viel dampft, der kann dies nach kurzer Zeit wieder ausgleichen, so dass die Kosten im Endeffekt nur auf den ersten Blick höher sind. Vor allem Kettenraucher geben weniger Geld aus. Doch: Zu Beginn müssen mehr € für E Zigaretten ausgegeben werden.

e Zigaretten und Gesundheit

Seit mittlerweile einem Jahrzehnt sind e-Zigaretten nun schon auf dem Markt. Und noch immer streiten sich die Gelehrten, wie gefährlich elektrische Zigaretten für den Verbraucher sind. Gut ist zwar, dass kein Tabak verbrannt wird und somit auch kein Teer in den Körper des Dampfers gelangt. Allerdings beinhalten elektronische Zigaretten wie ihre klassischen Verwandten Nikotin. Und dass dieses als Suchtmittel wirkt, ist bekannt. Propylenglykol ist ebenfalls in E Zigaretten zu finden. Noch kann nicht exakt gesagt werden, wie es sich bei diesen hohen Temperaturen im Produkt auf den menschlichen Körper auswirkt.
Trotz aller Vorteile sollten die Risiken und Nachteile immer abgewogen werden, bevor sich für E-Zigaretten entschieden wird.